Archives

Seltener Fund: Wettersonde der Ekofisk Bohrinel

Vaisala RS41 von der Ekofisk Bohrinsel

Die beiden Sondenjäger Tycho DK8LX und Hans-Jürgen DJ3LE nutzten das schöne Wetter am Pfingstwochenende und fuhren einen Tag an die dänische Nordseeküste. Bei einem ausgiebigen Strandspaziergang fiel Ihnen ein wohlbekannter Gegenstand am oberen Teil des Strands auf: eine recht verwitterte Vaisala RS41SGP. Die Seriennummer S2020570 konnte jedoch einwandfrei gelesen und als Startort die Ekofisk Bohrplattform in der Nordsee identifiziert werden.

 

In der Datenbank bei radiosondy.info ist die Seriennummer S2020570 nicht gelistet. Das deutet daraufhin, dass die Sonde nicht allzuhoch aufgestiegen ist und keine Empfangsstation die Sonde dekodiert hat, um in die Datenbank bei radiosondy.info eingetragen zu werden.

Die nächste darauffolgende Seriennummer S2020571 wurde am 9.7.2021 bei radiosondy.info in die Datenbank eingetragen. So kann davon ausgegangen werden, dass die aufgefundene Sonde S2020570 vermutlich einen Tag zuvor, am 8.7.2021, von der Ekofisk Bohrinsel gestartet wurde. Angenommen der 8.7.2021 war das  Startdatum, dann trieb die Sonde sicherlich 2 oder 3 Wochen in der Nordsee, bevor die dänische Küste erreicht wurde. Dort lag sie mehrere Monate unbeachtet am Strand bis sie nun gefunden wurde. Der Zustand der Sonde ist entsprechend. Die Platine im inneren des Styroporgehäuses ist komplett von Rost und Salz angefressen. Teilweise zerbröselt alles.

Es ist uns nicht bekannt, ob zuvor eine Sonde der Ekofisk Bohrinsel aufgefunden bzw. geborgen wurde. Wer Hinweise dazu vorliegen hat darf uns das gern über das Kontaktformular mitteilen.